Sponsoring-Gelegenheit
für Werte wie

Out of the box around the world

Fit und sportlich mit ü60

Ausdauer

Teamwork

Sicherheit

roundabout-red-white-castle.png
 
 

Bereits als Kind dachte Bea Dolder, jetzt 63 Jahre alt, dass sie zu spät geboren wurde.

Sie wäre nämlich gerne Entdeckerin geworden.
Nur, alles auf dieser Welt ist schon entdeckt; es gibt kaum mehr weisse Flecken auf der Landkarte. Erst kürzlich erfuhr Sie aber von einem zeitgenössischen Abenteuer, das ihrem Entdeckergeist entspricht:

Clipper Round the World Yacht Race

September 2023 bis Juli 2024

Eine Segelregatta für Amateure in acht Teilstrecken mit elf Rennyachten mit zu jeweils rund 20 Personen Crew

 
Clipper Race (27)_edited.jpg

Obwohl Bea noch nie Fuss auf ein Segelboot gesetzt hat, meldete sie sich sofort für die Teilstrecke von Ostaustralien nach China an. Schliesslich wird für das Rennen auch eine gute obligatorische Grundausbildung angeboten.
Als komplette Novizin in das Training zu gehen, wollte Bea allerdings nicht. Deshalb heuerte sie als Beginner-Crew auf einem deutschen Segelboot an, und sammelte in den Gewässern um Guadeloupe erste Erfahrungen auf See.

 

Sehr schnell wurde ihr dabei klar, dass eine Teilstrecke der Weltumseglung zwar ein tolles Erlebnis wäre, doch  – einmal rund um den Globus – das wäre das richtige Abenteuer!

IMG_3122.HEIC
IMG_3195.HEIC

Natürlich geht es darum, ein persönliches Ziel zu verfolgen; es ist Bea aber auch wichtig, anderen Mitmenschen mit ihrem Abenteuer Mut zu machen. Mut,  sich auf Ungewisses einzulassen, Mut, auch in fortgeschrittenem Alter Neues zu wagen, Mut ein Projekt mit Menschen anzupacken, die man nicht kennt; darauf einzugehen, Toleranz zu üben, miteinander hochgesteckte Ziele zu erreichen.


Wenn Dir diese Werte ebenfalls wichtig sind und sie mit Deinem Produkt oder Service übereinstimmen, sollten wir uns treffen und über ein Sponsoring diskutieren.

Geld für

um die Welt

Das Budget für die komplette «Clipper 2023-24 Round the World Yacht Race» Weltumseglung, inklusive der laufenden Kosten in der Schweiz, während der elf Monate beläuft sich auf:  CHF 80’000.  

Bea kann CHF 20'000 selbst dazu beitragen, die restlichen CHF 60'000 sollen über Sponsoring zusammenkommen, entweder mit mehreren Sponsoren oder auch in Form eines exklusiven Einzelsponsorings.

 
 
CLR1718_md0823_edited.jpg

Mögliche

Gegenleistungen

Bekleidung/Ausstattung

Sponsor erscheint auf Kleidung und Ausrüstung. Fotos damit können während des Segelns in allen Weltmeeren und an den Stop-over-Häfen  auf der ganzen Welt gemacht werden. (Achtung: Bei den offiziellen Fotos des Rennens wie z.B. Start und Ankunft des Teams, oder offiziellen Anlässen müssen die Teilnehmer die offizielle Clipper-Uniform tragen, auf denen die persönlichen Sponsoren-Logos nicht erlaubt sind.) 

Produkte werden in Extremsituationen getestet und es wird darüber berichtet.
 

Social Media

Bea schreibt während der Reise einen Blog und/oder bedient ihr Instagram-Profil, auf dem sie regelmässig über das Leben und Überleben auf der Yacht berichtet und das Produkt des Sponsors immer wieder in den Fokus rücken kann.

Nach der Weltumseglung

Vorträge für die Mitarbeiter und/oder Kunden des Sponsors betreffend Motivation, Durchhaltewille, «Thinking out of the box», Teamwork etc.

Bereitschaft für Werbeauftritte für das entsprechende Produkt/ den entsprechenden Service.

Bea wird verschiedene Schweizer Medien regelmässig mit Neuigkeiten vom Verlauf des Rennens und ihren ganz persönlichen Eindrücken versorgen.

Selbstverständlich ist Bea offen für weitere Möglichkeiten des Sponsorings und der Zusammenarbeit.

 

Kontakt

Bea Dolder

+41 78 653 36 59

info@mahout.guide

Einzelspenden